Christoph Herrmann

Karawanserei
Mensch In

Christoph Herrmann

 

Christoph  Herrmann 

Christoph Herrmann

 

Musik

1985-1988 Blockflötenunterricht
1988-1990 klassische Gesangsausbildung und Klavierunterricht im Kreuzchor Dresden Abbruch wegen Stimmproblemen
1990-1992 Waldhornunterricht an der Musikhochschule Dresden
1995-1997 erste Versuche als DJ Moderation einer wöchentlichen Radiosendung auf “Grimaldi FM” einem lokalen Sender in Südfrankreich
2001 Gründung des Verbunds "Sound-Labor" ,ein Projekt für elektroni- sche Musik,deren Programmierung und Vertrieb. Seitdem Veröffentlichung von drei Tonträgern auf Vinyl unter dem Pseudonym "Local Loosers"
2001-....... Tätigkeit als Freier Musiker und Komponist für elektronische Musik Projekte u.A: Leivuz 52°, Local Loosers, Karl Schloch, Shakesphere
2002- Gründung des "Circus Mirage". Ein Projekt für multimediale Veranstaltungen. Tätig in Deutschland, Frankreich, Polen und der Tschech. Republik.
2006 Übergang des Projektes "Sound-Labor" in eine Firma gleichen Namens. Verlagerung des Schwehrpunktes in Richtung Studiotechnik, Projektierung von PA's für Großveranstaltungen, Zusammenarbeit mit versch. Tonstudios u.a. R.U.S.H. Studios und Redhouse Studios Gelsenkirchen
2006....... Arbeit als selbstständiger Techniker u.a. im Festspielhaus Hellerau
2007 Teilnahme als Techniker und Komponist am Projekt "Kassandra -work in progress"
2007 Beitrag in Form einer einstündigen Soundcollage "Hiroshima" zur 1. Ostrale in Dresden
2007 Mitarbeit als Techniker für die "Hilmon" Produktion "Eva&Lilith"
2008 Februar-Juni Technischer Leiter für das Akademie Projekt "Mobile"des "Europäischen Zentrum für Zeitgenössische Kunst Hellerau" (EZKH) im Rahmen des Stipendiatenpro- grammes.